Sie sind hier: Wasserinformationen / GIE-Wasser
Samstag, 01.12.2018

Was ist Wasser

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, es ist für unsere Ernährung unverzichtbar. Wasser ist Bestandteil jeder pflanzlichen und tierischen Nahrung sowie jedes Getränkes. Die Qualität des Wassers beeinflusst die Qualität jedes Lebensmittels. Wasser ist das einzige Lebensmittel, das durch kein anderes Lebensmittel ersetzt werden kann. Wasser hat die Aufgabe, jede Zelle unseres Körpers mit Flüssigkeit zu versorgen und Stoffwechselprozesse zu unterstützen.

Im Laufe unseres Lebens "trocknet" unser Körper aus, der Wassergehalt von ursprünglich 97 % nach der Geburt sinkt im Alter bis auf 60 % ab. Ein für Wassermangel besonders empfindliches Organ ist übrigens das Gehirn, bei dem Wassermangel unter anderem zu Müdigkeit, Konzentrationsproblemen, aber auch zu Kopfschmerz führen kann. Deswegen ist es von besonderer Wichtigkeit, genügend zu trinken ( mindestens 2 Liter täglich ).

Wasser gibt es offensichtlich in verschiedenen "Qualitäten", wie sonst wäre die stark positive und heilende Wirkung des Wassers aus dem Ganges oder aus den Quellen von Lourdes zu erklären?

Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass Wasser sowohl heilende als auch krankmachende Informationen speichern und an andere biologische Organismen weitergeben kann. Wasser wirkt also je nach biologischer Wertigkeit gesundheitsfördernd oder krankmachend.

Unser Trinkwasser ist durch eine große Anzahl an Fremdsubstanzen belastet. Durch die moderne Trinkwasseraufbereitung wird mit physikalischen und chemischen Methoden ein Großteil dieser Substanzen entfernt, was aber nicht bedeutet, dass das Wasser völlig unbelastet wäre. Von reinem und frischem Bergquellwasser unterscheidet unser Trinkwasser sehr deutlich. Unser Wasser aus der Leitung ist im eigentlichen Sinne kein lebendiges Lebensmittel mehr.

Um Trinkwasser in seiner Qualität zu verbessern, es in seine gesunde und ursprüngliche Form zurück zu versetzen, werden seit etwa achtzig Jahren unterschiedliche Techniken zur Aufbereitung des Wassers erprobt und eingesetzt. Eigentlich war bereits den Römern bekannt, dass das über Aquädukte viele Kilometer transportierte Wasser behandelt werden muss, um Trinkqualitäten zu behalten: sie fügten in die Wasserläufe Verwirbelungsstationen ein! In der Neuzeit werden zur Qualitätsverbesserung ebenfalls Verwirbelungstechniken, aber beispielsweise auch die Magnetisierungstechnik, bei der das Wasser ein Magnetfeld durchläuft, eingesetzt.

Was ist GIE® Wasser

GIE® Wasser ist mit einem Gerät, dem GIE® Wasseraktivator, speziell aufbereitetes Trinkwasser.

Die Aufbereitungstechnik für GIE® Wasser ist sehr weit fortgeschritten und komplex: Werden bei den meisten anderen Aufbereitungsanlagen 1 bis 3 Techniken zur Verbesserung der Qualität eingesetzt, so sind es bei diesem Gerät zeitgleich 15 unterschiedliche Aufbereitungsschritte (siehe Wirkprinzipien). Neben Verwirbelung und Magnetisierung erhält das Wasser auch eine große Zahl positiver Energieimpulse.

Was kann GIE® Wasser

Durch die aufwendige Aufbereitung wird aus dem üblichen Trinkwasser ein biologisch hochwertiges Nahrungsmittel, welches der Gesundheit dient. Eine Folge ist, dass jede Zelle des Körpers besser mit Wasser versorgt wird, also quasi verjüngt wird. Dadurch dass die Zellen auf diese Art und Weise „gewässert“ werden, können Stoffwechselprodukte, Schlacken und Schadstoffe besser abtransportiert werden. Man fühlt sich mit GIE® Wasser einfach besser. Anwender berichten von vielen positiven Effekten, von denen einige bereits wissenschaftlich untersucht wurden.